ÖVAG: Vorschau zum Halbjahr – positive Tendenz aus Q1 fortgesetzt

Gemeinsamer Vorstand für ÖVAG und Investkredit bereits im Herbst 2010 – neue Bereichsleiter für Geschäftsfelder

  • Die Vorschau für das laufende Jahr ist zufriedenstellend und im Plan. Im zweiten Quartal konnte der ÖVAG-Konzern die positive Tendenz des ersten Quartals fortsetzen. Das Ergebnis wird nach einer ersten Berechnung bei etwa EUR 45 Mio. vor Steuern liegen. Die Bank war somit auch im 2 Quartal profitabel. Auch die Kapitalquoten sind weiterhin zufriedenstellend. Die Tier 1 Ratio (bezogen auf das Kreditrisiko) wird ähnlich wie im Q1 über 9 % liegen. Die Eigenmittelquote bleibt auch zum Halbjahr 2010 klar über 11%. Für das Gesamtjahr rechnet die Bank auf Konzernebene mit einem Ergebnis vor Steuern im hohen zweistelligen Millionenbereich.

Gemeinsamer Vorstand für ÖVAG und IK ab Herbst vorgesehen

  • Mit den Aufsichtsratsentscheidungen Ende Juni (Verkauf Europolis und Zusammenführung von ÖVAG und Investkredit) wurden wegweisende Beschlüsse für die Verschlankung der ÖVAG getroffen. All diese und eventuell folgende Maßnahmen zielen darauf ab, der Republik Österreich ab 2011 vereinbarungsgemäß das PS-Kapital zurückzuzahlen und dieses auch zu bedienen.

    Ein weiterer Schritt zu dieser neuen, umstrukturierten Zielarchitektur wird die Verschränkung auf Vorstandsebene sein. Das bedeutet, dass bereits ab Herbst 2010 dasselbe Vorstandsteam für beide Häuser Verantwortung übernehmen wird. Damit wird die Zusammenführung von ÖVAG und IK, die im ersten Halbjahr 2011 auch rechtlich erfolgt, auf Vorstandsebene bereits vorweg genommen. Waren bis vor kurzem fünf Vorstandsmitglieder für die ÖVAG und vier Vorstandsmitglieder für die Investkredit (bei einer Personalüberschneidung) verantwortlich, werden künftig vier Vorstände für die vereinte Bank zuständig sein.

    Nach dem Verkauf der Primärbanken in den Volksbanken-Sektor und der Abgabe der Europolis, ist das nun ein weiterer wesentlicher Schritt zur nachhaltigen Stärkung der Bank.

    „Um künftig effizienter und schlanker zu werden, verfolgen wir weiterhin alle notwendigen Maßnahmen, um eine zum Volksbanken-Sektor kompatible Größe zu erlangen. Konsequente Kundenorientierung, angemessene Kapitalquoten und eine nachhaltige und marktorientierte Risikopolitik werden dabei zentrale Kriterien sein“, so Generaldirektor Gerald Wenzel.

Konzernübergreifende Bereichsleiter für Konzernprojekte, operatives Risikomanagment, Unternehmens-und Projektfinanzierungen

  • Beschlossen wurden zentrale Bereichsleitungsfunktionen für das neue Gesamthaus, also ÖVAG und IK:

    Dr. Monika Fürnsinn, bislang im Vorstand der IK tätig, wird ihr Aufgabengebiet erweitern und künftig noch intensiver im Gesamtkonzern für das operative Risikomanagement zuständig sein. Damit ist ihre ausgewiesene Expertise für das Haus sichergestellt.

    Mag. Klaus Gugglberger, bislang in der Investkredit für den Immobilienbereich zuständig, hat schon in den vergangenen Monaten die strategische Neuausrichtung maßgeblich mitbegleitet. Diese für den ÖVAG-Konzern gerade in der Phase der Umstrukturierung immens wichtige Aufgabe wird Klaus Gugglberger künftig vorrangig übernehmen und unmittelbar Generaldirektor Gerald Wenzel zugeordnet sein.

    Dr. Ulrich Zacherl ist nun für den gesamten Bereich Unternehmensfinanzierung verantwortlich. Aufgrund der Umstrukturierungen, die sich durch die Zusammenführung der Österreichischen Volksbanken-AG (ÖVAG) mit der Investkredit ergeben, wird diese strategisch wichtige Position mit einem ausgewiesenen Experten im Corporate Geschäft besetzt. Zuletzt war Ulrich Zacherl in der Investkredit für den Bereich „Mittelständische Unternehmen“ und die Konsortialfinanzierungen zuständig.

    Mag. Martin Handrich leitet den Bereich der strukturierten Finanzierungen. Hier werden im Wesentlichen alle Projektfinanzierungen sowie Finanzierungen für Unternehmensübernahmen abgewickelt. In diesem Segment verfügt die Investkredit, dank der technischen Expertise direkt im Haus, seit Jahrzehnten über eine umfangreiche Erfahrung.

    Rückfragehinweis:
    Österreichische Volksbanken-AG
    Walter Gröblinger
    Tel.: +43 (0)50 4004-3864
    Mail: walter.groeblinger@volksbank.com