Volksbanken-Präsident Donnerbauer: „Koren und Borns sind gute Wahl für ÖVAG und Volksbanken-Verbund.“

Neugewählte Vorstände sichern Stärken der Volksbanken und Effizienz des neuen Verbundmodells

  • Der Aufsichtsrat der Österreichischen Volksbanken-AG (ÖVAG) hat heute mit klarem Votum Dr. Stephan Koren zum  neuen Generaldirektor und Dr. Rainer Borns zum Vorstand Verbundstruktur gewählt. Mag. Heribert Donnerbauer, der Präsident des Volksbanken –Verbandes ÖGV, sagte in einer ersten Stellungnahme: „ Mit Dr. Stephan Koren als Generaldirektor und Dr. Rainer Borns als Vorstand Verbundstruktur hat der Aufsichtsrat der ÖVAG eine sehr gute Wahl getroffen. Beide sind aufgrund ihrer Kompetenzen hervorragend geeignet, das von den Volksbanken gemeinsam mit der Republik paktierte neue Verbundmodell zügig umzusetzen. Damit wird – auch im Interesse des Steuerzahlers - der Volksbanken-Verbund in eine erfolgreiche Zukunft geführt werden.“

    Donnerbauer weiter: „Der überwiegende Teil unserer 1 Million Kunden ist regional verankert, genauso wie unsere Volksbanken, Mitglieder,  Mitarbeiter, Geschäftsleiter und Aufsichtsräte. Das ist unsere ganz große Stärke“. In einer globalisierten und für viele undurchschaubaren Welt, ist Regionalität in einem gemeinsamen Verbund und mit einer gut geführten Zentralorganisation, die Sicherheit und Professionalität des Bankgeschäftes garantiert, für Bankkunden wichtiger denn je. Mit dem neuen Verbundmodell erfüllen die regionalen Volksbanken diese Kundenanforderungen noch besser als bisher. Donnerbauer: „Wir wollen als Volksbanken-Verbund Effizienz und Stabilität in den Regionen anbieten, damit wir weiter positive Impulse für das regionale Wirtschaftswachstum geben.“

    Das neue Verbundmodell hilft der Volksbank vor Ort in vielfältiger Weise, die Kunden der Region bei der Verwirklichung ihrer Zukunftsprojekte zu unterstützen. Entscheidungen fallen weiter vor Ort, rasch und unbürokratisch. Volksbanken sichern den Wettbewerb in vielen Orten Österreichs. Das kommt allen Menschen zu gute. „Die organisatorische und personelle Neuausrichtung des Volksbanken-Verbundes sichert die gesunde wirtschaftliche Entwicklung in den Regionen und hat damit positive Auswirkungen auf ganz Österreich“, so Donnerbauer abschließend.

    Rückfragehinweis:
    Dr. Hermann Fritzl  T 01/ 31328-410